Rechtsvorschriften

Regionale Anwaltskammer Zenica

Die regionale Anwaltskammer Zenica hat die Eigenschaft einer juristischen Person und hat ihren Hauptsitz in Zenica, die Adresse ist Kovaceva i Kovaceva cikma Bosnia und Herzegowina.


Die regionale Anwaltskammer Zenica hat aufgrund des Artikels 15. des Gesetzes über die Advokatur der Föderation Bosnien und Herzegowinas (FBiH), auf der konstituierten Versammlung am 20.07.2002 ihr Statut begründet, das die Organisation und Arbeitsart dieser Anwaltskammer festschreibt.


Die Organe der regionalen Anwaltskammer Zenica sind: die Vollversammlung, Verwaltungsvorstand, Präsident und sein Stellvertreter, Disziplinargericht, Disziplinarrat und der Aufsichtsrat.


Die regionale Anwaltskammer vertritt alle Anwälte aus diesem Gebiet vor allen Kantonalen- und Gemeindeinstitutionen.


Auf dem Niveau Bosnien und Herzegowinas gibt es keine organisierten Institutionen der Advokatur. Die Anwaltskammern in Bosnien und Herzegowina sind auf dem Entitätenniveau organisiert. Nach dem Gesetz über die Advokatur der Föderation BiHs, ist die Advokatur eine nach dem Gesetz und Verordnungen begründetes organisiertes und funktionierendes Gewerbe.


Die Organe der föderalen Anwaltskammer sind: der Vorstand, Vorsitzende und sein Vizepräsident, der Aufsichtsrat, Disziplinargericht und der Staatsanwalt, die Kommission für Anwaltsprüfungen und andere Organe nach dem Statut der föderalen Anwaltskammer.
Das Mandat der föderalen Anwaltskammer beträgt vier Jahre.


Das Anwaltsgewerbe in Bosnien und Herzegowina beinhaltet: Rechtsberatung, Zusammenfassung verschiedener Schriften, Anträge (Anklageschriften, Beschwerden, Anträge, Bittschriften usw.); Zusammenfassung verschiedener Dokumente, Vertretung der Klienten in allen Verhandlungen, Verhandlungs- und anderen Verfahren vor allen regelmäßigen und anderen Gerichtshöfen, Staatsorganen, Arbitragen sowie rechtlichen Personen; die Verteidigung und Vertretung des Angeklagten in Straf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren und auch in anderen Verfahren und auch anderer Formen der Rechtshilfe.


Das Anwaltsgewerbe als ein professionelles Gewerbe üben Anwälte einzeln aus. Anwälte im Sinne der Ausübung der gemeinsamen Zusammenarbeit können eine gemeinsame Anwaltskanzlei oder Anwaltsgesellschaft begründen.


Der Anwalt hat eine Verschwiegenheitspflicht gegenüber dem Klienten, ausgenommen, wenn der Anwalt dieser Pflicht aufgrund der ausdrücklichen oder stillschweigenden Erlaubnis, entbunden wurde.


Die Tarifpost über die Vergütung der Anwälte bestimmt die Honorare für die Arbeit und Kosten, entstanden durch die Ausübung der Anwaltsarbeit.


Zenica ist eine Stadt in Bosnien und Herzegowina. Sie ist Hauptstadt des Kantons Zenica-Doboj und mit etwa 115.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt des Landes. Im Dezember 2007 wurde die Gemeinde Zenica mit 81 Siedlungen offiziell zur Stadt erklärt. Die meisten Einwohner sind Bosniaken.


Zenica liegt im Zentrum des Staates Bosnien und Herzegowina, rund 70 Kilometer nordwestlich von Sarajevo. Die Stadt liegt im Bosna-Tal umgeben vom bewaldeten Mittelgebirge der Dinariden. Sie ist eine der wichtigsten Städte der historischen Region Bosnien.


Zenica ist eine Industriestadt und Standort eines Braunkohlebergwerks und eines Stahlwerks. Diese früher staatlichen Unternehmen wurden privatisiert, was zu Entlassungen führte. Zenica weist die höchste Arbeitslosenquote in Bosnien und Herzegowina auf. Die großen, ehemals jugoslawischen Staatsunternehmen wurden nicht zielstrebig weitergeführt, man ließ sie verkommen.


Im August 2004 übernahm Mittal Steel die Aktienmehrheit am Stahlwerk „Željezara“, dem größten Arbeitgeber der Region. 2008 sollte die Stahlproduktion wieder Vorkriegsniveau erreichen. Alljährlich findet in Zenica eine internationale Wirtschaftsmesse, die ZEPS, statt.

 

 

 

 

Rechtsvorschriften von Bosnien und Herzegowina

Zenica, Bosnia und Herzegowina