Rechtsvorschriften

Regionale Anwaltskammer Bihać

Die regionale Anwaltskammer Bihac hat die Eigenschaft einer juristischen Person und hat ihren Hauptsitz in Bihac, die Adresse ist Nurije Pozderca 2/II Bosnien und Herzegowina.


Die regionale Anwaltskammer Bihac, hat aufgrund des Artikels 15. des Gesetzes über die Advokatur der Föderation Bosnien und Herzegowinas (FBiH), auf der konstituierten Versammlung am 12.07.2002, ihr Statut begründet, das die Organisation und Arbeitsart dieser Anwaltskammer festschreibt.


Die Organe der regionalen Anwaltskammer Bihac sind: die Vollversammlung, Verwaltungsvorstand, Präsident und sein Stellvertreter, Disziplinargericht, Disziplinarrat und der Aufsichtsrat.


Die Beziehungen zwischen den Anwälten und Gerichtshöfen, Verwaltungsorganen und anderen staatlichen Organen, basiert auf der gegensätzlichen Einhaltung der professionellen Tätigkeit, der rechtlichen Kultur und des juristischen Berufs. Die Pflicht des Anwalts ist es die Autorität, das Ansehen des Gerichtshofes und anderer Organe, vor den er seine Mandanten vertritt, zu respektieren, sowie auch, dass er seine Aufgaben korrekt erfüllt, dabei aber auch seine Selbstständigkeit, Ansehen und die Unabhängigkeit der Advokatur bewahrt. Er darf nicht unprofessionell und unehrenhaft den Prozess und die Entscheidung beeinflussen, er darf nicht seine Macht und Autorität missbrauchen. Er ist verpflichtet, mutig und ehrenhaft mit allen rechtlichen Mitteln die Interessen seiner Mandanten zu vertreten, ungeachtet auf eigene Interessen oder Folgen, er muss seine Mandanten vor jeglicher Verletzung ihrer Menschenrechte beschützen und seine Mandanten über ihre Rechte und Pflichten in einem Prozess informieren und beraten.


Bihać (deutsch veraltet Wihitsch, Wihitz oder Wihatsch) ist eine Stadt im äußersten Nordwesten der Föderation Bosnien und Herzegowina, einer von zwei Entitäten in der Republik Bosnien und Herzegowina. Sie liegt nahe der Grenze zu Kroatien am Fluss Una und ist Hauptstadt des Kantons Una-Sana. Die Gemeinde Bihać, die neben der eigentlichen Stadt auch das nähere Umland umfasst, hat etwa 61.000 Einwohner. Mehr als 90 % der Einwohner sind Bosniaken.
Die Stadt liegt im Tal der Una, welches sich hier zu einem breiten Talkessel ausdehnt. Ober- und unterhalb des Stadtgebietes verläuft der Fluss dagegen durch enge Schluchten. Südöstlich von Bihać erheben sich die Berge des Grmeč-Gebirges bis auf über 1100 m, im Westen verläuft die kroatische Grenze auf dem Bergzug der Plješevica, deren höchster Gipfel (1649 m) Bihać überragt.


Das Gemeindegebiet setzt sich von Bihać aus noch etwa 40 km in südlicher Richtung schlauchförmig entlang der kroatischen Grenze bis hinter Kulen Vakuf fort und umfasst weitere Orte wie zum Beispiel Martin Brod und Donja Gata.


Im ehemaligen Jugoslawien wurde Bihać zur Industriestadt entwickelt. Fabriken wie Kombiteks, Krajinametal und Polietilenka waren Träger der wirtschaftlichen Entwicklung. Heute ist es der Sitz der Bihać eine der größten Brauereien in Bosnien und Herzegowina, die zwei Biermarken, Preminger und Unski biser produziert. Die Bihać Molkerei, die von der deutschen Firma Meggle gehört, ist eines der führenden Unternehmen in Bosnien und Herzegowina. BIRA (Bihać Branche Kühlanlagen) ist einer der erfolgreichen exportorientierten Fabriken in Bosnien und Herzegowina. Heute werden signifikante Ergebnisse in der Tourismusbranche erreicht. Bihać Rafting auf dem Fluss Una gilt als einer der besten in der Region. Der Agrarsektor lebt von seinem fruchtbaren Boden.


Bihać stellt den wichtigsten Verkehrsknotenpunkt im Nordwesten des Landes dar. Es liegt an der Kreuzung der Magistralstraßen 5 nach Jajce und Sarajevo und 14 nach Bosanska Krupa und Novi Grad.


Die Stadt verfügt über einen Bahnhof an der Una-Bahn, der sich im östlichen Teil der Stadt befindet. Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten verkehren seit dem 1. Dezember 2012 auf dieser Bahnstrecke keine Personenzüge mehr.

 

 

 

 

Bihać - Anwalt

Bihac, Bosnia und Herzegowina